Seiteninhalt

MENSCHEN

Die perfekte Passform mit Mitchell Belk​

Vier verschiedene Passformen, eine Garderobe, endlose Möglichkeiten. Stylist und langjähriger COS-Mitarbeiter Mitchell Belk verrät uns, wie man die perfekte Passform findet, und gibt uns wichtige Styling-Tipps.

 

Mitchell Belk. (Bild: Jan Lehner).

 

„Die richtige Passform ist der Schlüssel zum Erfolg eines Outfits. Es ist besonders wichtig, die eigene Körperform zu verstehen.“

„Die richtige Passform ist der Schlüssel zum Erfolg eines Outfits“, sagt Mitchell Belk (er/ihm). Und als renommierter Stylist und Fashion Director von Port, einem unabhängigen Magazin für Menswear, ist er der Experte. Dieser Gedanke steckt hinter dem Projekt der perfekten Passform von COS. Im Laufe der Saison arbeitete das hauseigene Designteam daran, für die gesamte Herrenkollektion der Marke vier neue Passformen – hier gestylt von Belk – zu kreieren und zu perfektionieren. „Ob schmale, normale, lockere oder Oversized-Passform – es ist besonders wichtig, die eigene Körperform zu verstehen,“ sagt der Stylist. „Es spielt keine Rolle, wie perfekt Ihr Stil ist – wenn Ihre Kleidung nicht richtig sitzt, wird sie sich weder gut anfühlen noch gut aussehen.“

Lesen Sie hier Mitchells Expertentipps, wie Sie Ihre perfekte Passform finden.

 

Jeans by COS. 

 

 

Hemd by COS. 

 

 

SEINE INSPIRATION
„Ein Sinn von Eleganz inspiriert mich. Wenn man sich Fotos von Männern aus den 30er- und 40er-Jahren in ihrer Arbeitskleidung, ihren Anzügen und selbst in ihrer Sportkleidung ansieht, wirken sie einfach so elegant. Es spielt fast keine Rolle, welche Art von Kleidung ich entwerfe, ich versuche stets, ihr ein Element von Eleganz zu verleihen. Es kommt natürlich auf die allgemeine Stimmung und Attitüde an, aber der Fall und Sitz der Kleidung kann einen großen Unterschied machen.“

DIE RICHTIGE PASSFORM
„Die richtige Passform ist der Schlüssel zum Erfolg eines Outfits. Es ist besonders wichtig, die eigene Körperform zu verstehen. Man kann das teuerste Outfit tragen, aber wenn es nicht richtig sitzt, kann man sich das Geld genauso gut sparen. Das bedeutet nicht, dass stämmigere Menschen nie eine schmale Silhouette und dünne Menschen nie eine Oversized-Passform tragen können, aber es bedeutet, zu wissen, was ‚schmal‘ und ‚oversized‘ für jemanden persönlich bedeutet.

Die eigene Körperform zu verstehen, ist das Wichtigste schlechthin. Wenn Sie ein stämmiger Typ sind, dann kann es sein, dass eine Skinny-Jeans nicht gut aussieht, aber eine normal geschnittene Jeans kann den Eindruck eines schlanken Gesamtbilds vermitteln. Und ebenso kann ein normal geschnittenes Oberteil bei einem sehr schlanken Mann wie ein Oversized-Top wirken.“

DIE STYLING-MÖGLICHKEITEN VERSCHIEDENER PASSFORMEN
„Wenn Sie zu einem Meeting gehen und smart aussehen möchten, dann wählen Sie am besten gut geschnittene und gut sitzende Kleidung, die Sie selbstbewusster, organisierter und professioneller wirken lässt. Wenn Sie sich im Urlaub einfach nur entspannen möchten, dann helfen locker sitzende Kleidungsstücke aus weicheren Stoffen dabei, schneller loszulassen und sich wohlzufühlen.

Es gibt keine wirklich feste Regel, welche Kleidungsstücke man miteinander kombinieren sollte. Wenn man ein bestimmtes Kleidungsstück hervorheben möchte, sollte man es immer mit einem Design mit der entgegengesetzten Passform kombinieren. Wenn der gesamte Look übertrieben wirken soll, dann bleiben Sie bei einer Gesamtpassform.“

 

T-Shirt by COS. 

 

 

Hose by COS. 

 

 

DIE SCHMALE PASSFORM
„Eine schmale Passform sieht besonders gut aus, wenn man sie mit anderen schmal geschnittenen Kleidungsstücken kombiniert, aber ich setze auch gern viele leichte Lagen ein. Wenn ich eine schmal geschnittene Hose anhabe, dann kann dazu ein schickes, eng anliegendes T-Shirt und eine Hemdjacke elegant aussehen.“

DIE NORMALE PASSFORM
„Die normale Passform ist in der Regel die sicherste Wahl. Die meisten Leute greifen automatisch zu dieser Passform. Für mich als Stylist ist sie die ideale Passform, um mit der Silhouette zu experimentieren und sie dynamischer wirken zu lassen, indem ich die Beinabschlüsse umschlage oder die Ärmel nach oben rolle.“

DIE LOCKERE PASSFORM
„Eine lockere Passform muss sich entspannt anfühlen, darf aber nicht zu übertrieben wirken, daher arbeite ich gerne mit dem Fall eines Kleidungsstücks. Ich neige dazu, das Oberteil halb in den Hosenbund zu stecken oder die Beinabschlüsse der Hose bis über den Schuh hängen zu lassen, sodass das Material Falten wirft. Das Wichtigste ist, dass das gesamte Outfit zwar insgesamt locker, in manchen Bereichen aber körpernah sitzt, so dass man die Figur noch sehen kann.“

DIE OVERSIZED-PASSFORM
„Die Oversized-Passform ist ein besonders selbstbewusster Look. Sie kann durchaus ein Statement darstellen; der Träger neigt dazu, mehr Volumen erzeugen zu wollen. Manchmal stelle ich Lagen-Looks mit mehreren Oversized-Teilen zusammen, um sie noch auffälliger wirken zu lassen. Aber wenn das zu übertrieben wirkt, würde ich eine Oversized-Passform mit einem schmaler geschnittenen Kleidungsstück kombinieren, um mehr Balance zu schaffen.“

„Mode sollte vor allem Spaß machen. Sie ist dazu da, verschiedene Aspekte der Persönlichkeit zum Vorschein zu bringen.“

DIE RICHTIGE LÄNGE FINDEN
„Verkürzte Hosen und niedrig sitzende Hosen sind die neuen Versionen der Hosen der 30er-Jahre und der Baggy-Pants der 1990er-Jahre. Verkürzte Hosen sind ideal, wenn man die Illusion von Länge brechen will. Sie akzentuiert das Bein und lenkt den Blick auf freiliegende Knöchel oder auffällige Socken. Sie sehen auch mit High-Rise-Schuhen oder Sneakers gut aus. Niedrig sitzende Hosen sind optimal, um jemanden größer erscheinen zu lassen und die Länge des Beins zu betonen. Außerdem sorgen niedrig sitzende Hosen für eine entspannte Ästhetik, und ich finde immer, dass ein schwererer, breiterer Schuh dazu am besten aussieht.“

DIE KLEIDUNGSSTÜCKE, DIE JEDER BESITZEN SOLLTE
„Jeder Mann sollte ein klassisches, gut geschnittenes Hemd, T-Shirt, Anzug und Jeans besitzen. Mit gut geschnitten meine ich, dass die Passform der Körperform entspricht; sie ist weder zu weit, noch zu eng. Sobald man diese Grundbausteine der Garderobe besitzt, sollte man sich nicht davon abhalten lassen, zu experimentieren. Mode sollte vor allem Spaß machen. Sie ist dazu da, verschiedene Aspekte der Persönlichkeit zum Vorschein zu bringen.“

LOOKS FÜR JEDEN TAG
„Geben Sie Ihrer Kleidung etwas Form. Es ist so einfach, ein Outfit überzuwerfen und es nur so herunterhängen zu lassen, aber ein aufgerollter Ärmel, ein in den Bund gestecktes Oberteil oder ein umgeschlagenes Hosenbein kann den Look sofort verändern. Es hängt nicht mehr einfach herunter, sondern fällt über eine Körperpartie oder betont sie auf eine Weise, die die gesamte Silhouette wirkungsvoller in Szene setzt.

Es ist alles eine Frage des Ausprobierens. Verlassen Sie Ihre Komfortzone und probieren Sie verschiedene Designs an. Fixieren Sie sich nicht zu sehr auf Größen oder unterschiedliche Formen, die Sie nicht gewohnt sind. Probieren Sie alles aus und nehmen Sie Kleidung nicht allzu ernst. Vielleicht überraschen Sie sich selbst damit, wie sehr Sie etwas mögen, das Sie vorher nie in die Hand genommen hätten.“

Unsere Redakteure empfehlen

€ 69,00 
€ 89,00  € 44,50 
RECYCELTE BAUMWOLLE

Out Of Stock

Out Of Stock

€ 49,00  € 24,50 
€ 59,00 
Nur online
€ 69,00  € 34,50 
BIOBAUMWOLLE
€ 99,00  € 49,50 
RECYCELTE BAUMWOLLE

Mehr erfahren

 

Eine Pause mit Maryam Ajayi

 

Die Wellness-Aktivistin spricht über Mental Health, bessere Lebensgewohnheiten und ihre Liebe für komfortable Kleidung...

 

Einblicke: Unser erster Store in Estland

 

Erfahren Sie, wie aus einer ehemaligen Brotfabrik unser erster Store in Estland wurde